Das geheimnissvolle Tantra 

Tantrismus sei bereits 5.000 Jahre vor Christi entstanden, als eine der Hauptströmungen der indischen Religion. In der westlichen Welt hat es aber erst in den letzten Jahren an Popularität zugenommen. Der Begriff Tantra wird in der Regel als Gewebe oder Webstuhl übersetzt.

Tantra lehrt uns, dass jedes einzelnes materielles und geistiges Phänomen zum Symbol für Gott und einen Weg zur Erlösung wird. Das Tantra wird als eine göttliche Verbindung von Mann und Frau bezeichnet, der große Ehre erwiesen sein sollte. Der Körper stellt ein Verkehrsmittel dar, dank dem sein Besitzer eine andere Dimension erreichen kann – den Zustand der absoluten Glückseligkeit.

Ursprünglich war Tantra ein intimes Ritual, das sowohl den Körper, als auch die Seele heilte. Es war seit immer mit einer großen Anzahl von verschiedenen Entspannungstechniken eng verbunden, die auch Meditation und Yoga einschließen. Diese Techniken können die körperliche Verbindung von zwei Menschen zu einem Erlebnis purer Glückseligkeit verwandeln. Die modernen Tantriker konzentrieren sich nur auf die erotische Energie, die aus ihren Körpern ausstrahlt, und verstehen nicht Orgasmus als das Ziel ihrer Reise. Sie achten mehr auf den Moment, weil es beim Tantra nicht ums Ziel, sondern um den Weg geht. Wenn sich jemand nur nach diesem Ziel sehnt, tauchen sofort die Fragen des Erfolgs und Misserfolgs auf, die alles zerstören.

Um diese Art der Verbindung erleben können, ist es sehr wichtig zu zuhören, um die Sinne aufzuwachen. Versuchen Sie jede Berührung, jeden Geruch, Klang und verführerischen Blick zu genießen und schätzen, und Sie werden alles verstärkt spüren. Entspannung und innerer Frieden sind beim Tantra auch wichtig, deshalb sollten Sie sich auf die rechte Atemtechnik konzentrieren. Tantra lehrt uns mehrere Atemtechniken, die die sexuelle Energie durch das System der Chakren transportieren. Die Liebespaare, die ihr Atmen in Einklang bringen, können die Verbindung von ihren Körpern noch mehr genießen.

Tantra kann von Männern, Frauen, Paaren und auch Einzelpersonen ausgeübt werden – es gibt keine Beschränkungen. Die tantrischen Techniken deuten vor allem liebevolle und heilende Berührungen an, die die Energie im ganzen Körper in Bewegung setzen. Zur Tantramassage gehört, unter anderem, auch Kopf-, Ohr-, Fuß-, Handmassage, und Waschen mit heißen Handtüchern. Außerdem kommt es bei Tantramassage auch zur Yoni- und Lingam-Massage. Bei diesen Massagen werden die Geschlechtsorgane massiert, da sie auch ein wichtiger Teil der Tantramassagen sind. Um die beste Atmosphäre zu erreichen, werden auch Duftkerzen und ätherische Massageöle verwendet.

Dank der Tantramassage werden Sie den Höhepunkt nicht nur in einem Teil Ihres Körpers erleben, sondern im ganzen Körper, wie ein tiefes und erfüllendes Gefühl. Diese tiefgreifende Erfahrung, die Ihren Körper und Ihre Seele völlig entspannt, könnte dann einen frischen Wind in Ihr Sexleben bringen.

 

Neuigkeiten

Da wir uns bei denjenigen, die uns trau sind bedanken wollen, haben wir Gutscheine vorbereitet, die jeder Kunde beim dritten Besuch im unseren Studio bekommt. Die Gutscheine sind dann bereits bei der nächsten Massage erlösbar! Verpassen Sie Ihre Chance nicht! Die Menge ist limitiert! Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Kontakt
+421 944960631
PO - NE
09:oo - 23:oo
Bratislava

Webdizajn a SEO GaRT